Clemens Morgenthaler

Gesang / Singing

Die aus Österreich stammende Echo-Klassik-Preisträgerin Miriam Feuersinger (Sopran) entdeckte bereits als Kind ihre Liebe zum Gesang. So setzte sie nach umfassender musikalischer Bildung an der Musikschule ihrer Heimatstadt Bregenz ihre professionelle Gesangausbildung am Landeskonservatorium Feldkirch/A fort und wechselte anschließend an die Musikhochschule Basel in die Klasse von Prof. Kurt Widmer, wo sie ihr Studium mit Auszeichnung abschloss.

Ihre große Liebe gilt musikalisch und inhaltlich dem Kantaten- und Passionswerk von J.S. Bach, worauf auch eine rege internationale Konzerttätigkeit schliessen lässt. Seit 2014 initiiert sie zusammen mit dem Cellisten Thomas Platzgummer die Reihe „Bachkantaten in Vorarlberg“. Weitere schöne Schwerpunkte ihres musikalischen Schaffens liegen in dem breiten Spektrum der geistlichen Musik vom Barock bis hin zur Spätromantik sowie im Liedbereich.

Die Sopranistin musiziert mit renommierten Musikern wie Rudolf Lutz, Ton Koopman, Vázlav Luks, Peter Kooij, Jörg-Andreas Bötticher und Laurent Gendre, sowie Barockensembles und Barockorchestern wie dem Freiburger Barockorchester, La Cetra, Les Cornets Noirs, Capricornus Consort Basel, L‘Arpa Festante, Il Concerto Viennese, Concerto Stella matutina und Capriccio Basel, um nur einige zu nennen.

Für ihre aktuelle Solo-CD mit Sopran-Kantaten von Christoph Graupner wurde sie mit dem „Preis der deutschen Schallplattenkritik 2/2014“, dem „ECHO Klassik 2014“ und dem „Prix plus 2015“ ausgezeichnet und für den „European Classic Music Award 2015“ nominiert. 

Already during her childhood, the Austrian soprano Miriam Feuersinger discovered her love for singing. After comprehensive musical training at the music school in her home town of Bregenz, she went on to professional voice training at the State Conservatory in Feldkirch/A, subsequently joining the class of Prof. Kurt Widmer at the Music College in Basel, where she passed her performer’s examination with honors in spring, 2005.

Her great love, in both music and content, is for the cantatas and passions of J.S. Bach, as is evidenced by her numerous concerts involving his works. She is initiating an own Bach-cantata-series in Vorarlberg / Austria. Further notable emphases in her artistic work lie in the broad spectrum of sacred music from the Baroque to Late Romanticism and German Lied.

A specialist in Baroque music, she has been much in demand with International Baroque-ensembles and has sung for renowned conductors such as Rudolf Lutz, Ton Koopman, Andrew Parrott and Laurent Gendre.

Her latest solo CD with soprano cantatas by Christoph Graupner received the „Preis der deutschen Schallplattenkritik 2/2014“ and the „ECHO Klassik 2014“. Miriam Feuersinger has twice been a prize-winner at the Ernst Göhner Foundation.